Klick zur Homepage www.karlsruhe.de Rubrik1Rubrik2Rubrik3Rubrik4    Sie sind hier: Startseite / Stadt und Verwaltung / Stadtentwicklung / Stadt- und Regionalentwicklung
 

Stadtentwicklung

Forschung und Entwicklung in der Region Mittlerer Oberrhein 2012

Vorbemerkung

Forschung und Entwicklung sind traditionell in der Region Karlsruhe verwurzelt. Karl Freiherr von Drais entwickelte hier 1817 das Zweirad. Im Jahr 1885 erfand der Karlsruher Carl Benz das Automobil und Heinrich Hertz entdeckte in karlsruhe im Jahr darauf die elektronmagnetischen Wellen. Etwa 100 Jahre später - im Jahr 1984 - wurde die erste E-Mail auf einem Computer der Universität Karlsruhe empfangen.

Bis heute hat die Region Karlsruhe nichts von ihrer Innovationskraft eingebüßt. Insbesondere an den Hochschulen vor Ort und an zahlreichen staatlichen Forschungseinrichtungen arbeiten Forscherinnen und Forscher an den Produkten und Dienstleistungen von morgen.

Ein Meilenstein in der Entwicklung der Forschungs- und Entwicklungslandschaft war die Gründung des "Karlsruher Instituts für Technologie" (KIT) im Jahr 2009. Durch den Zusammenschluss der Universität Karlsruhe und des Forschungszentrums Karlsruhe entstand mit dem KIT ein deutschlandweit gänzlich neues Format einer Forschungseinrichtung der Spitzenklasse.

Nicht zuletzt aufgrund dieser wegweisenden Veränderungen werden im vorliegenden Beitrag die besonderen Strukturen und Charakteristika der Forschungslandschaft in der Region Karlsruhe heraus gearbeitet. Neben Ausgaben und Personal für Forschung und Entwicklung (FuE) steht auch die räumliche Verteilung von FuE-Einrichtungen im Fokus der Untersuchung.

Die gewonnenen Erkenntnisse dienen sowohl dem Gemeinderat als auch weiteren Entscheidungsträgern in der Region als valide Grundlage zur Erarbeitung von Strategien und Konzepten zur Zukunftssicherung des Forschungs- und Wirtschaftsstandorts Karlsruhe.

Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre.

Wolfram Jäger
Bürgermeister

 
Download der Broschüre
(pdf, 2MB)