Klick zur Homepage www.karlsruhe.de Rubrik1Rubrik2Rubrik3Rubrik4    Sie sind hier: Startseite / Stadt und Verwaltung / Stadtentwicklung / Stadt- und Regionalentwicklung
 

Regionalentwicklung

Regionalmonitoring 2000

Beiträge zur Stadtentwickung, Heft 10, 2001: Regionalmonitoring 2000

Die Stadtregion der Stadt Karlsruhe umfasst diejenigen Städte und Gemeinden rund um Karlsruhe, deren Einwohnerinnen und Einwohner eine enge Beziehung zum Oberzentrum Karlsruhe aufweisen, sei es, dass sie in Karlsruhe ihren Arbeitsplatz haben, in Karlsruhe regelmäßig einkaufen gehen, ihre Freizeit in Karlsruhe verbringen, Kultur- und Sportveranstaltungen besuchen oder wichtige Versorgungsdienste in Anspruch nehmen. Der Einzugsbereich der Stadt Karlsruhe beschränkt sich nicht nur auf die unmittelbaren Nachbargemeinden auf der rechten Rheinseite. Er hat sich längst auch über den Rhein in die Südpfalz und das Nord-Elsass ausgeweitet.

Die Stadt Karlsruhe führt in regelmäßigen Abständen eine repräsentative Befragung nicht nur ihrer eigenen Bürgerinnen und Bürger durch. Sie befragt ebenso die Einwohner der Stadtregion Karlsruhe zu ihren Einschätzungen, Sichtweisen und Eindrücken über Karlsruhe als Zentrum. Die Antworten auf die Frage, welche Eindrücke die Stadt Karlsruhe bei den Bürgerinnen und Bürgern hinterlässt und welche Vorschläge zur Attraktivitätssteigerung sie nennen können, interessieren zusammen mit den Ergebnissen der Bürgerumfrage in karlsruhe selbst insbesondere für die Konzeption und Verbesserung der städtischen Antebote sowie für Strategien und Konzepte des Stadtmarketings.

Erstmals führte das Amt für Stadtentwicklung im Jahr 1997 eine Umfrage zum Regionalmonitoring durch, die erneut im Jahr 2000 stattfand undalle drei Jahre wiederholt wreden soll. Dabei dienen die Ergebnisse nicht zuletzt auch als Erfolgsbarometer der einschlägigen Aktivitäten der Stadt, des Einzelhandels, der Kulturschaffenden und der Freizeiteinrichtungen, um die Attraktivität der Stadt Karlsruhe für alle Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Region zu erhöhen.

Heinz Fenrich
Oberbürgermeister
 
Foto: Karlsruher Fußgängerzone(Eh)

Die Broschüre können Sie per eMail bei uns anfordern (pdf, 0,5 MB).