Klick zur Homepage www.karlsruhe.de Rubrik1Rubrik2Rubrik3Rubrik4    Sie sind hier: Startseite / Stadt und Verwaltung / Stadtentwicklung / Stadt- und Regionalentwicklung
 

Demografischer Wandel

Demografischer Wandel in Karlsruhe
Erste Ergebnisse der kleinrumigen Bevlkerungsprognose 2005-2030

berblick aller Projekte
In den Beitrgen zur Stadtentwicklung Nr. 21 legt das Amt fr Stadtentwicklung erste Ergebnisse der kleinrumigen Bevlkerungsvorausrechnung fr die Stadt Karlsruhe im Zeitraum 2005 bis 2030 vor. Ausgangspunkt der Modellrechnung ist die wohnberechtigte Bevlkerung am 31.12.2005 gegliedert nach Alter, Geschlecht und Nationalitt. Die rumliche Auflsung der Prognose reicht hinunter bis auf Stadtteilebene.

Fr die kleinrumige Bevlkerungsprognose 2006 fr Karlsruhe wurden zwei Varianten gerechnet, eine realistische und eine optimistische. Im Ergebnis fhren beide Prognosevarianten zu einer Zunahme der wohnberechtigten Bevlkerung whrend des Vorausrechnungszeitraums. Nach dem realistischen Szenario wird sich die Zahl der Wohnberechtigten in Karlsruhe zwischen 2005 und 2030 um 0,8 % von 299.608 auf ca. 302.000 erhhen. Die optimistische Prognosevariante errechnet fr denselben Zeitraum einen Anstieg der Bevlkerung von 6 % (2005: 299.608; 2030: 317.500). Whrend im realistischen Szenario die Bevlkerungszahl im Jahr 2014 ihr Maximum von 306.700 Einwohnern erreicht und in der Folgezeit bis 2030 wieder leicht zurck geht, fhrt die Annahme einer erhhten Zuwanderung im optimistischen Szenario dazu, dass die wohnberechtigte Bevlkerung bis 2019 relativ rasch auf 316.600 zunimmt und anschlieend auf dem erreichten hohen Niveau bis 2030 nahezu stagniert.

mehr Info
 
Download der Broschre
(pdf, 1,3MB)

siehe auch:
Broschre 2007
Broschre 2012