24. Europäische Kulturtage 2018, 20. April - 5. Mai 2018

20. April – 5. Mai 2018

Umbrüche, Aufbrüche

Samstag, 05.05.2018 | 14:00


Revolutionssplitter 1789 bis heute

Politische und industrielle Um- und Aufbrüche


Bildnachweis: stattreisen

Heckerzug – Um die Regierung zu stürzen, zogen badische Aufständische um Friedrich Hecker 1848 von Konstanz nach Karlsruhe, wurden aber vorher von Truppen des Deutschen Bundes gestoppt.
Bildnachweis: stattreisen

Im Lauf ihrer Geschichte galt die Residenzstadt Karlsruhe als konservative Beamtenstadt, zu der das Attribut „revolutionär“ nicht so richtig zu passen schien.

Ein erheblicher Teil der Bevölkerung profitierte direkt oder indirekt vom Hof eines Fürsten, so dass die Bereitschaft zu einem Umsturz schon aus materiellen Gründen geringer ausgeprägt war. Und doch war Karlsruhe Schauplatz zahlreicher Umwälzungen, sowohl politischer als auch wirtschaftlicher Art. Eine nicht unerhebliche Rolle spielte dabei die geografische Nähe zu Frankreich, von wo aus wiederholt revolutionäre Ideen nach Baden getragen wurden, etwa nach der französischen Revolution 1789 oder im Vorfeld der Revolution von 1848.

Während die politischen Ereignisse zumeist wenig Auswirkung auf das Stadtbild hatten, begann mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert für Karlsruhe ein neues Zeitalter. Mehr und mehr prägten Fabriken das Bild der Fächerstadt, die sich von der Beamtenmetropole zum Wirtschaftsstandort weiterentwickelte. Dieser Umwandlungsprozess wurde indessen in jüngerer Zeit schon wieder durch einen neuen abgelöst; auf die industrielle folgte die digitale Revolution, bei der Karlsruhe eine Vorreiterrolle einnimmt. Aber auch auf politischem Terrain gab es weiterhin revolutionäre Ereignisse, erinnert sei hier nur an den Gründungsparteitag der Grünen in der Stadthalle 1980.

Sowohl in der Politik als auch in Wirtschaft und Technik kann Karlsruhe damit auf zahlreiche Um- und Aufbrüche zurückblicken, so dass eine spannende Zeitreise fernab jeder Beamten-Patina garantiert ist.


Eintritt
frei

Anmeldung
Tel. 0721 161 36 85 oder
info@stattreisen-karlsruhe.de

Weiterer Termin
Sa, 28.4.2018, 16 Uhr

Info
Tel. 0721 1613685
www.stattreisen-karlsruhe.de

Veranstalter
stattreisen Karlsruhe