24. Europäische Kulturtage 2018, 20. April - 5. Mai 2018

20. April – 5. Mai 2018

Umbrüche, Aufbrüche

Sonntag, 29.04.2018 | 19:00

Städtische Galerie
Öffnung 18.30 Uhr


Komponistinnen

Chorkonzert mit dem Studio Vocale Karlsruhe


Das Studio Vocale Karlsruhe stellt zum Thema „Umbrüche, Aufbrüche: Gleiche Rechte für alle“ ein Programm vor, das ausschließlich Komponistinnen aus dem 19. und 20. Jahrhundert vorbehalten ist. Neben den bekannten deutschen Komponistinnen des 19. Jahrhunderts mit Clara Schumann, Fanny Hensel (der Schwester Felix Mendelssohn Bartholdys) und Alma Mahler werden aus dem 20. Jahrhundert neben Lili Boulanger mit Anne Boyd und Sandra Milliken auch Komponistinnen aus Australien und mit Selga Mence, Maria Kõrvits und Evelin Seppar aus dem Baltikum vorgestellt.

Auch wenn die Emanzipierung der Komponistinnen voranschreitet, fristen selbst heute noch einige ein Schattendasein gegenüber ihren männlichen Kollegen.

Extremer war es im 19. Jahrhundert: Mit der aufkommenden bürgerlichen Gesellschaft wurde die Frau fast ausschließlich in den Bereich der Familie und des Hauses verwiesen. Die Kunst war – wie vieles andere auch – die Domäne des Mannes. Künstlerisch begabten Frauen blieb entweder nur der Weg über ihre männlichen Partner oder über ihre Brüder, um mit ihren Werken in die Öffentlichkeit zu gelangen.

MIT Studio Vocale Karlsruhe, Manfred Kratzer (Klavier)
LEITUNG Werner Pfaff


Eintritt
15 € / erm. 10 €
Karten nur an der Abendkasse

Info
0721 1334444
(Museumskasse)
0721 1334401 (Sekretariat)
www.studio-vocale-karlsruhe.de

Veranstalter
Studio Vocale Karlsruhe
in Kooperation mit dem Kulturamt, Kulturbüro