24. Europäische Kulturtage 2018, 20. April - 5. Mai 2018

20. April – 5. Mai 2018

Umbrüche, Aufbrüche


La Parade du Oui et du Non

Ästhetik von Protest


Bildnachweis: Kristina Solomoukha & Paolo Codeluppi

La Parade du Oui et du Non in den Straßen von Embrun.
Bildnachweis: Kristina Solomoukha & Paolo Codeluppi

Konflikte haben ihr Antlitz in den letzten Jahren radikal verändert: Sie entstehen aus spontanen Protestbewegungen und sind oftmals über social media gesteuert: kollektive Revolten ohne erkennbare Anführer. Wie wird oppositionelle Meinung heute sichtbar gemacht? „La Parade du oui et du non“ ist ein Umzug, der potenzielle, zivilgesellschaftliche Meinungsäußerung im öffentlichen Raum mittels Fahnen, Schildern, Musik und Accessoires sichtbar macht. Obwohl sie sich gängiger Symbole des Aktivismus bedient, ist die Parade keine politische Manifestation, sondern vermischt vielmehr rituelle Formen von Karneval, religiösem Umzug und Militärparade.

Die Parade folgt einer Choreographie. Alle Teilnehmer sowie die Flaggen sind in Schwarz/Weiss. Der (choreo-)graphische Aspekt verstärkt die zeitlose Ästhetik der Parade.

Am Dienstag, 17. April 2018, 19 Uhr wird im Vortragssaal der Kunstakademie Karlsruhe, Reinhold-Frank-Str. 81, 76133 Karlsruhe das Projekt vom Pariser Künstlerduo Paolo Codeluppi und Kristina Solomoukha vorgestellt.

Gemeinsam mit (hoffentlich zahlreichen) Studierenden der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe werden die Flaggen im Vorfeld in einem Produktionsworkshop vom 23. bis 27. April 2018 gestaltet. Musikalische Begleitung durch akustische Instrumente sowie ein Fahrzeug sind Teil der Parade.
Informationen und das Programm zum dreitägige Workshop (Arbeitssprachen englisch/ französisch/ deutsch) finden Sie unter http://www.kunstakademie-karlsruhe.de/vortraege/kristina-solomoukha-paolo-codeluppi-la-parade-du-oui-et-du-non/

Interessierte Personen und Passanten in Karlsruhe können sich dem Umzug anschließen. Treffpunkt ist hinter der Postgalerie am Stephanplatz. Von dort aus geht es gemeinsam zum Schloss.


Eintritt
frei

Info
0721 160380
www.ccfa-ka.de

Veranstalterin
Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe in Kooperation mit dem Badischen Landesmuseum