24. Europäische Kulturtage 2018, 20. April - 5. Mai 2018

20. April – 5. Mai 2018

Umbrüche, Aufbrüche

Sonntag, 22.04.2018 | 18:00


Ya Kebir / يا كبيرْ

von Amal Omran und Rafat Alzakout – Gastspiel in arabischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Bildnachweis: Ya Kebir Ma’louba

Ya Kebir – Amal Omran, Houssein Almoreey
Bildnachweis: Ya Kebir Ma’louba

Nach Jahren des Schweigens sucht eine Frau ihren Bruder auf, um die Nachricht vom Tod des Vaters zu überbringen. Sie will zur Beerdigung ins kriegsumtobte Land zurück. Er möchte sie von ihrer Entscheidung abbringen. Zwischen Realität, Traum und Albtraum zwingt diese Begegnung die Geschwister zur schmerzvollen Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit und dem dunklen Erbe des Vaters.

„Seit sechs Jahren bin ich einsam, leer, ohne Träume. Meine Seele verblutet zum Klang dieses wahnwitzigen Krieges. Ich bin schon jenseits des Alptraums. Ich bin ein wandelnder Toter und kann nicht noch mehr sterben. Es hätte gereicht zu schreien, damit sie mich töten, es hätte gereicht zu träumen, um mich dem Wind zu überlassen. Meine Lunge ist kalt, und diese Kälte geht tief, so tief wie die Zeit. Glaube mir, ich habe keine Illusionen mehr.“

In „Ya Kebir“ stellt sich das arabische Theaterkollektiv Ma’louba der jüngsten Vergangenheit eines von Tyrannei und Korruption, Umbrüchen und Aufbrüchen geprägten Landes und der Gewalt im Kontext einer immer noch patriarchalen Gesellschaft. Die wörtliche Übersetzung des Titels lautet: „O Herr!“ Dies bezieht sich als Ausruf – nicht eindeutig – auf eine Art Führerfigur, ob Vater, Diktator oder Gott.


Uraufführung, Gastspiel
Anschließend Publikumsgespräch mit Schauspielern und Regisseur Rafat Alzakout

Eintritt
15 € / erm. 7,50 €
VVK: kartenservice@
staatstheater.karlsruhe.de

Info
0721 933333
www.staatstheater.karlsruhe.de

Veranstalter
Staatstheater Karlsruhe