Michael Borner Joschua Konrad Renate Rastätter Zoe Mayer Johannes Honné Dr. Ute Leidig Ekkehard Hodapp Verena Anlauf Istvan Pinter

Presse

4. Oktober 2018

GRÜNE fragen nach zukünftiger Nutzung der Gebäude Alte Feuerwache und KONS

Durch eine Anfrage wollen die GRÜNEN erfahren, welche Pläne die Stadt Karlsruhe mit den Gebäuden der Alten Feuerwache sowie des Badischen Konservatoriums (KONS) verfolgt, sobald diese frei werden.
 
„Durch den Bau der Neuen Feuerwache sowie den Umbau der ehemaligen Dragonerkaserne für das KONS werden in absehbarer Zeit Gebäude frei, die im Besitz der Stadt sind und damit Gestaltungsmöglichkeiten für die Stadtentwicklung beinhalten“, erläutert Ute Leidig, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN. „Wir sind der Auffassung, dass der Gemeinderat in den Entscheidungsprozess über die zukünftige Nutzung dieser Gebäude frühzeitig mit einbezogen werden sollte und nicht erst, wenn die Planungen bei der Stadt abgeschlossen sind.“
 
In Karlsruhe stehen wenige Flächen und Gebäude für neue Nutzungen zur Verfügung. Gleichzeitig gibt es einen großen Bedarf, sowohl an Wohnraum im allgemeinen wie auch für Mehr-Generationen- oder Seniorenwohnen, sowie an Räumen für Kitas bis hin zur Kultur. Gerade durch die Knappheit an Flächen und Gebäuden sind bei der Umnutzung von kommunalen Gebäuden vielfältige Interessen abzuwägen.
 
Die GRÜNEN wollen daher von der Stadtverwaltung Informationen erhalten, welche zukünftige Nutzungen die Stadtverwaltung für die Gebäude der Alten Feuerwache sowie des KONS (Nottingham-Anlage und Jahnstraße) vorsieht, wofür die Gebäude geeignet und welche Umbauten möglich wären. „Wir wollen wissen, welche Überlegungen die Stadt hierzu anstellt und wann voraussichtlich Entscheidungen über die Nachnutzung anstehen“, so die GRÜNEN.