Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Gemeinderat Karlsruhe | Anträge
Michael Borner Joschua Konrad Renate Rastätter Zoe Mayer Johannes Honné Dr. Ute Leidig Ekkehard Hodapp Verena Anlauf Istvan Pinter

Anträge

27. April 2018

Fahrradständer an Schulen und Turnhallen verbessern

Antrag:

 
  1. Die Stadtverwaltung prüft alle Fahrradständer der Karlsruher Schulen und Sporthallen.
  2. Wo es Mängel gibt, werden die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, insbesondere werden moderne Fahrradständer in ausreichender Zahl und mit Überdachung aufgestellt.
  3. Für das Lehrpersonal sollte es nach Möglichkeit getrennte Fahrradständer geben, bei Bedarf auch mit Lademöglichkeit für eBikes.
  4. Wo Bedarf besteht, sollten auch für Tretroller Ständer mit Abschließmöglichkeit vorgesehen werden.

 

Sachverhalt/Begründung

 

An denjenigen Karlsruher Schulen, an denen sich jemand an die Stadtverwaltung gewandt hat, wurden vorbildliche Radabstellanlagen aufgestellt.
 
Es gibt aber auch Schulen und Sporthallen mit zu wenigen und zudem völlig untauglichen Fahrradständern. Teilweise besteht die Gefahr, dass die Vorderrad-Felgen bei seitlichem Druck auf das Fahrrad verbogen werden. Zudem können die Fahrräder nicht am Rahmen angeschlossen werden und sind dadurch nicht gegen Diebstahl geschützt. An vielen Stellen sind die Fahrräder auch der Witterung ausgesetzt und altern dadurch deutlich schneller als unter Überdachung. Dies führt dazu, dass für den Schulweg zum Teil alte und eher verkehrsunsichere Fahrräder genutzt werden.
 
Im Interesse aller SchülerInnen und des radfahrenden Lehrpersonals sollten an allen Schulen gute Bedingungen für das Abstellen von Fahrrädern gegeben sein.
 
Besonders bei kurzen Strecken, z.B.an Grundschulen oder für den Weg von der Haltestelle, werden auch Tretroller für den Schulweg genutzt. An den Schulen, an denen dafür Bedarf besteht, sollten sichere Tretroller-Abstellanlagen aufgestellt werden. Ein Beispiel dafür ist die Weinbrennerschule.
 
Angesichts der Überlastung der Stadtverwaltung könnte die Prüfung auch extern vergeben werden.
 
Unterzeichnet von:
 
Johannes Honné,  Istvan Pinter,  Renate Rastätter,  Zoe Mayer,  Ekkehard Hodapp,  Dr. Ute Leidig
 
Stellungnahme der Stadtverwaltung für die Gemeinderatssitzung am 17.07.2018