CDU-Fraktion sieht Umbau der Dragonerkaserne auf gutem Weg

PRESSEMITEILUNG

Karlsruhe, 13. August 2018

Die CDU-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat sieht den Umbau der Dragonerkaserne für die zukünftige Nutzung durch das Badische Konservatorium auf dem richtigen Weg. „Hier entsteht ein qualitativ sehr hochwertiger Standort für unsere städtische Musikschule. Die Sanierungsmaßnahmen und die baulichen Ergänzungen am Gebäude der ehemaligen Dragonerkaserne sind vielversprechend“, äußerte sich Fraktionsvorsitzender Tilman Pfannkuch. Bei einem Informationsbesuch vor Ort gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden des Kulturpolitischen Ausschusses der CDU, Philipp Rademann, ließ sich Pfannkuch das Umbauvorhaben von Petra Kracht, Abteilungsleiterin im Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft, vorstellen. Bei dem Termin waren ebenfalls Sebastian Waldeck, stellvertretender Direktor des Konservatoriums, und der Architekt, Roman Seiler vom Büro Reich+Seiler Architekten, anwesend.

Petra Kracht erklärte: „Nach umfangreichen Untersuchungen aller Fachplaner wird empfohlen, den Ausbau des Kellergeschosses für Schlagzeuger nicht mehr weiterzuverfolgen. Stattdessen planen wir nun einen modernen ‚Mantelbau‘. In diesem neuen Anbau können die gleichen Flächen untergebracht werden, und die Nutzer erhalten zusätzlich einen deutlichen Mehrwert. Weitere Risiken können so minimiert werden.“ Alle Räume würden schallschutzgerecht und akustisch ausgebaut. „Es entsteht sozusagen fast ein Raum im Raum.“

Auch Philipp Rademann zeigte sich zufrieden: „Am Ende der Umbauten haben wir hoffentlich ein Gebäude, dass den Anforderungen einer modernen Musikschule gerecht wird. Wenn wir es schaffen, auch in diesem Gebäude jungen und älteren Menschen die Freude am Musizieren zu vermitteln, haben sich die Investitionen gelohnt.“