Mörderische Bescherung 2016


Tickets für die 9. Karlsruher Krimitage 2017
bereits jetzt als Weihnachtsgeschenk im Vorverkauf!
Das Gesamtprogramm erscheint im Januar 2017

Hilde Artmeier & Wolfgang Burger
Schreiben im Team – wie geht das?

Samstag, 25. März 2017
20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr), Musentempel,
Hardtst. 37a
Eintritt: 10 €
(inkl. 1 Glas Wein)
Karten: Kulturbüro, Zähringerstr. 65, 2. OG Öffnungszeiten: 7 – 13 Uhr
oder nach Vereinbarung T. 0721/ 133 4074

Der Industrielle Jiří Svoboda hat einen Drohbrief erhalten. Die deutsch-italienische Privatdetektivin Anna di Santosa soll für Svoboda den Verfasser finden. Doch dann wird eine wichtige Informantin im Beisein von di Santosa erschossen. Oder war diese Kugel für die Detektivin bestimmt? Die studierte Biologin und Übersetzerin Hilde Artmeier brachte mit Dunkle Donau den dritten Fall für Anna di Santosa heraus.

Kripochef Gerlach erlebt in Schlaf, Engelchen, schlaf seinen 13. Fall. Professor Henecka bittet ihn um Hilfe, da er mit Drohmails überschüttet wird. Bei den Recherchen stößt Gerlach auf einen Fall, in den Henecka verwickelt war. Die beste Freundin von Heneckas Tochter ist nach einer Geburtstagsfeier nicht zu Hause angekommen. Im nahe gelegenen Wald fand die Polizei nur einen Schuh des Mädchens. Bis heute fehlt von Lisa jede Spur. Artmeier und Burger leben & schreiben zusammen und plaudern im Anschluss aus dem Nähkästchen.

 

SAGT DER HORST ZUM SCHEICH
Krimikabarettlesung von und mit Jörg Steinleitner

Montag, 27. März 2017
19:30 Uhr, Kammertheater Karlsruhe
Eintritt: 15 €
Karten unter:
www.kammertheater-karlsruhe.de
oder an der Kasse.

Warum ist für einen Preißn der Traktor sakrischgefährlich?

Wie begegnet der bayerische Ministerpräsident dem Scheich von Ada Bhai, wenn der seinen Harem erweitern will und dabei ein Mord passiert?

Und warum träumt Polizeichef Nonnenmacher von so etwas Mörderischem wie einem Wurstsalat mit Tanga?

In seinem neuen Soloprogramm beantwortet der Schriftsteller Jörg Steinleitner auf kabarettistische Weise diese und viele andere brisante Fragen rund um das kriminelle Bayern. Die Krimikabarettlesung, die Steinleitner mit Akkordeonklängen garniert, ist die Essenz sechsjähriger Arbeit und zeigt die Höhepunkte der fünf Anne-Loop-Bände.
Stellen Sie sich ein auf eine Mordsgaudi!



Abgetaucht-Auftauchen?
Max Annas Illegal

Mittwoch, 29. März 2017
20:00 Uhr, Palais Solms, Bismarckstr. 24
Eintritt: 6 € (inkl. 1 Glas Wein)
Karten: Kulturbüro, Zähringerstr. 65, 2. OG Öffnungszeiten: 7 – 13 Uhr oder nach Vereinbarung T. 0721/ 133 4074

Kodjo lebt in Berlin, seit Jahren schon. Doch Spuren hinterlassen hat er nirgends. Seine Adresse wechselt so oft wie seine Gewohnheiten, Kojos Tagesablauf wird von zwei Dingen bestimmt: Überleben. Nicht auffallen. Denn Kodjo ist illegal im Land. Der junge Mann aus Ghana kennt sämtliche dunklen Ecken der Großstadt. Weiß genau, wie er der Polizei entgeht. Dann kommt der Tag, der alles verändert: Von einem Abrisshaus aus beobachtet Kodjo einen Mord. Sieht den Täter davonfahren. Kodjo reagiert wie gewohnt: Verstecken, sich in Luft auflösen. Warten, dass der Mörder gefasst wird. Doch der hat ihn gesehen. Und schickt dem unbequemen Zeugen seine Männer hinterher. Kodjo wird gejagt. Und die Polizei sucht den Mordverdächtigen: Einen jungen schwarzen Mann.

 

Beutekunst am Chiemsee
Thomas Bogenberger Hattinger und die Schatten

Donnerstag, 30. März 2017
19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr),
Slow Food Restaurant erasmus,
Nürnberger Str.1
Eintritt: 50 € (inkl. Bio-Drei-Gang-Menü, wahlweise vegetarisch)
Reservierung: T. 0721/ 40242391,
www.erasmus-karlsruhe.de/reservierung/

Kommissar Hattinger soll die Identität einer Wasserleiche, die im Chiemsee gefunden wurde, herausfinden. Zur gleichen Zeit findet auf dem Anwesen des Kunsthistorikers Meisel ein weiter Mord statt. In der Nachbarschaft sind Gerüchte über Beutekunst im Umlauf. Als Hattinger endlich eine Spur hat, die ihn in Neonazi-Kreise führt, wird er von oberster Stelle zurückgepfiffen. Die ersten beiden Fälle von Kommissar Hattinger wurden vom ZDF mit Michael Fitz verfilmt. Hattinger und die Schatten ist der dritte Fall des Chiemseer Kommissars. Bogenberger liest im Slow Food Restaurant erasmus, das sich seit 2014 in einem 1928 von Walter Gropius entworfenen, denkmalgeschützten Gebäude befindet.

 

Mörderische Weinprobe
Gina Greifenstein Metzelsupp

Samstag, 1. April 2017
17 Uhr (Einlass 16:30 Uhr)
Staatsweingut Karlsruhe-Durlach,
Posseltstraße 19
Eintritt: 19 € (inkl. Weinprobe)
Karten: T. 0721/ 940570, http://www.turmbergwein.de/kontakt/

Das Staatsweingut Karlsruhe-Durlach wird zum Tatort. Jana Menzel wird den Gästen eine Auswahl genau abgestimmter Spitzenweine kredenzen, während die Krimiautorin Gina Greifenstein mit ihrem Pfalzkrimi Metzelsupp für den literarisch-kriminellen Abgang sorgt.
Die Idylle der Südpfalz ist für Benedikt Eichenlaub in dem Moment vorbei, als er tot in einem Landauer Parkhaus liegt. Paula Stern, kürzlich zugezogen aus Franken, und Bernd Keeser, der Urpfälzer schlechthin, gehen die Ermittlungen an.