Programmübersicht: Vorträge / Diskussionen

Programmbuch Europäische Kulturtage 2014 (PDF)
Leporello Europäische Kulturtage 2014 (PDF)
Vermittlungsprogramm Baustelle Frieden (PDF)

Alle Veranstaltungen anzeigen

Freitag, 09.05.2014

Vortrag

DIE ELSASS-LOTHRINGER IN DEN REIHEN DER DEUTSCHEN ARMEE, 1914 – 1918

Ein französischsprachiger Vortrag von Jean-Noël Grandhomme

19:30
Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand

Samstag, 10.05.2014

Vortrag

SOWJET-SPLITTER / SOWJET-PROJEKTIONEN

Vortrag mit Filmbeispielen von Thomas Tode. In Kooperation mit der Kinemathek Karlsruhe

19:00
Kinemathek

Film

ZERRISSENEN STIEFELCHEN / RWANYJE BASCHMAKI

Filmscreening mit einer Einführung von Thomas Tode. In Kooperation mit der Kinemathek Karlsruhe

21:15
Kinemathek

Dienstag, 13.05.2014

Mittwoch, 14.05.2014

Vortrag

DER ABBRUCH DER MODERNE

Vortrag von Roger Behrens, Philosoph, Sozialwissenschaftler und Poptheoretiker, Hamburg


Badischer Kunstverein

19:00
Kinemathek

Freitag, 16.05.2014

Diskussion und Livemusik

HURRA, MAJESTÄT!

Zur Verführbarkeit der Menschen in Zeiten der Demokratie bis heute

19:00
Stadtbibliothek

Wissenschaftliches Symposium

IMMER NOCH: KRIEG! VOM GIFTGAS ZUR DROHNE

Eröffnung
19:30
Rathaus am Marktplatz
Bürgersaal

Samstag, 17.05.2014

Wissenschaftliches Symposium

IMMER NOCH: KRIEG! VOM GIFTGAS ZUR DROHNE

09:30
Industrie- und Handelskammer

Film und Vortrag

LETTOW-VORBECK. DER DEUTSCH-OSTAFRIKANISCHE IMPERATIV

von Christian Droemer mit einer Einführung durch Wolfgang Struck (Erfurt) . In Zusammenarbeit mit der Kinemathek Karlsruhe.

21:15
Kinemathek

Sonntag, 18.05.2014

Wissenschaftliches Symposium

IMMER NOCH: KRIEG! VOM GIFTGAS ZUR DROHNE

11:00
Industrie- und Handelskammer

THEMENABEND: COLONIAL OMISSIONS - DEUTSCHER KOLONIALISMUS IN AFRIKA UND SEINE FOLGEN

Vorträge und Performances von Kapwani Kiwanga, Yvette Mutumba, Peter Pretsch und Heiko Wegmann.

17:00
U-Max im PrinzMaxPalais

Dienstag, 20.05.2014

19:00
Staatstheater Karlsruhe
Mittleres Foyer

Freitag, 23.05.2014

Vortrag

EINE FRAGE VON KRIEG ODER FRIEDEN?

Dr. Joachim Nagel, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, zieht historische Lehren aus Währungskooperationen und Währungsunionen in Europa.

17:00
Badische Landesbibliothek

FRAUEN IM KRIEG

Thementag mit Vorträgen und Performances

18:00
U-Max im PrinzMaxPalais

Vortrag

WAS WIRD AUS ELSASS-LOTHRINGEN?

Deutsch-französische Überlegungen zur Zukunft der umkämpften Region (1914-1918) von Joseph Schmauch

19:00
Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand

Samstag, 24.05.2014

Diskussion / Buchpräsentation

MAPPING SPACES

Vorstellung der Dokumentation zur Ausstellung Mapping Spaces.

15:00
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Vortragssaal

Vortrag

IMPERIALISTISCHE STIMMUNGSMACHE VOR 1914

Prof. Dr. Jost Hermand, University of Wisconsin, Madison, Wisconsin

16:00
Regierungspräsidium am Rondellplatz
Meidingersaal

18:00
U-Max im PrinzMaxPalais

Sonntag, 25.05.2014

Vortrag

FRIEDENSSICHERUNG DURCH VÖLKERSTRAFRECHT

Vortrag von Christoph Flügge, Richter am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien.

11:00
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie
Medientheater

Donnerstag, 05.06.2014

Vortrag

DER ERSTE WELTKRIEG AM OBERRHEIN: ZUM STAND DER DEUTSCHSPRACHIGEN FORSCHUNG.

Vortrag Dr. Christoph Strauß, Staatsarchiv Freiburg

18:00
Generallandesarchiv

Dienstag, 10.06.2014

Vortrag

KRIEGSNAGELUNGEN IM ERSTEN WELTKRIEG

Hans-Christian Pust, Württembergische Landesbibliothek Stuttgart

19:00
Badische Landesbibliothek

Dienstag, 17.06.2014

Vortrag

VIVATBÄNDER IM ERSTEN WELTKRIEG

Vortrag von Detlef Hellfaier, Lippische Landesbibliothek Detmold

19:00
Badische Landesbibliothek

Dienstag, 24.06.2014

Vortrag

FLIEGERABWÜRFE IM ERSTEN WELTKRIEG

Vortrag von Michael Tobegen, Deutsche Nationalbibliothek Leipzig


Badische Landesbibliothek

Dienstag, 08.07.2014

Vortrag

EINE BILANZ

Vortrag von Prof. Dr. Gerd Krumeich, Universität Düsseldorf

18:00
Generallandesarchiv

Dienstag, 22.07.2014

Vortrag

FÜR EINE EUROPÄISCHE ERINNERUNGSKULTUR ZUM ERSTEN WELTKRIEG

Vortrag von Prof. Dr. Etienne François, Freie Universität Berlin

18:00
Generallandesarchiv



Änderungen vorbehalten. Stand: 31.03.2014