DIE GESCHICHTE VOM SOLDATEN. STRAWINSKY:ANIMATED

Von Igor Strawinsky, Gastspiel: Daniel Pfluger inszeniert bildkräftig Strawinskys Kammeroper von 1917 mit Gesang, Schauspiel und Tanz.

Mittwoch, 14.05.2014 | 20:00
Staatstheater Karlsruhe
Kleines Haus

Bildnachweis: Simon Detel

„Und er geigte auf der Stelle / den Soldat hinab zur Hölle“


Ein junger Soldat bekommt 14 Tage Heimaturlaub und macht sich auf den Weg in sein Dorf, um seine Verlobte wiederzusehen. Doch auf dem Weg dorthin begegnet er dem Teufel, der ein Buch, das Reichtum verspricht, gegen die Geige des Soldaten eintauschen möchte. Aber beide können mit den neu gewonnen Gegenständen nichts anfangen und so verbringen sie drei Tage im Hause des Teufels, um sich gegenseitig im Spielen und Lesen zu unterrichten. Doch in Wirklichkeit verbringt der Soldat nicht drei Tage sondern drei Jahre im Haus des Teufels. Als er sich endlich auf den Weg macht, merkt er, dass der Teufel ein falsches Spiel mit ihm getrieben hat, und das Unglück nimmt seinen Lauf…
Der Russe Igor Strawinsky und der Schweizer Charles Ferdinand Ramuz schrieben ihr Musiktheater im Kriegsjahr 1917. Unter der Leitung des jungen Regisseurs Daniel Pfluger - im Staatstheater Karlsruhe sind von ihm die Inszenierungen „Dino und die Arche“, „Alice“, „Ein Sommernachtstraum“ zu sehen - werden Kammermusik, Schauspiel, Erzählung, Tanz mit Animationen des Animationskollektiv Motionfruit miteinander verwoben.

ML Miguel Pérez Iñesta, R & Che Daniel Pfluger, Animationen motionfruit, VJ Joscha Haupt
Mit Isa Weiß – Uwe Topmann und das Kammer-Ensemble des PODIUM Festivals Esslingen

Bildnachweis: Simon Detel

GASTSPIEL

EINTRITT
34 € – 9,50 €

WEITERER TERMIN
Do, 15.05.2014, 20 Uhr

Tel. 0721 – 933333
www.staatstheater.karlsruhe.de

VERANSTALTER
Staatstheater Karlsruhe