Michael Borner Joschua Konrad Renate Rastätter Zoe Mayer Johannes Honné Dr. Ute Leidig Ekkehard Hodapp Verena Anlauf Istvan Pinter

Presse

28. Juli 2015

GRÜNE erfreut über Zuschlag für Karlsruhe zum Fußverkehrs-Check

Die Karlsruher Landtagsabgeordneten Splett und Salomon und die GRÜNE-Gemeinderatsfraktion sind sehr erfreut darüber, dass Karlsruhe eine Modellstadt für den Fußverkehrs-Check geworden ist.
 
"Unter den 60 Bewerbungen wurde Karlsruhe als eine der 15 Modellkommunen ausgewählt. Daraus kann die Initialzündung für eine stetige Förderung des Fußverkehrs hier in Karlsruhe entstehen", sind die beiden Landtagsabgeordneten überzeugt.
 
Die Grüne Fraktion hatte sich in einem Gemeinderats-Antrag erfolgreich für die Bewerbung von Karlsruhe für das Landesprogramm eingesetzt. "Bisher wird vor allem der Radverkehr gefördert. Der genauso ökologische Fußverkehr wird bei der Stadtplanung aber noch zu wenig beachtet", so Johannes Honné, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion. "Jetzt wird endlich mit Unterstützung des Landes auch die Situation der FußgängerInnen untersucht und dann hoffentlich verbessert."
 
Auch im Karlsruher Verkehrsentwicklungsplan ist ein Modul "Karlsruher Fußweg" vorgesehen. Eine erste wichtige Maßnahme ist die Untersuchung, wie die illegal auf Gehwegen geparkten Autos zurückgedrängt werden können. "Daneben ist es auch wichtig, die Überquerungen für den Fußverkehr sicherer zu gestalten, für Barriere-freiheit und ausreichend Rast- und Sitzmöglichkeiten zu sorgen", so die beiden Grünen. "Gerade ältere Menschen und Kinder sind ja sehr häufig zu Fuß unterwegs. Ihre Bedürfnisse müssen deshalb bei der Förderung des Fußverkehrs besonders stark berücksichtigt werden.“